Fachkräftemangel – Lohnexperten verzweifelt gesucht!

Fachkräftemangel Lohnexperten - verzweifelt gesucht!

Bildquelle: stock.adobe.com

Lohnexperten sind in Deutschland zu einer raren Spezies geworden. Immer mehr Personalabteilungen schlagen Alarm, weil sie keine Payroll-Fachleute mehr finden. Das führt vielerorts zu enormem Druck, denn die Entgeltabrechnung ist für alle Unternehmen mit Beschäftigten eine unbedingte Pflicht. Doch trotz der Mangellage gibt es Wege aus diesem Dilemma – und genau davon wollen wir Ihnen im Folgenden berichten.

Die Lage ist schwierig, doch nicht hoffnungslos. Es gibt offenkundig zu wenige Lohnfachleute auf dem Arbeitsmarkt, denn wer in diesem Bereich erfahren ist, steht im Prinzip immer in Lohn und Brot. Die „Payroller“ in Deutschland kennen zudem ihre diesbezüglich angenehme Lage und werden regelmäßig mit neuen Stellenangeboten beehrt. Doch gibt es für Unternehmen trotz dieser angespannten Situation durchaus Möglichkeiten, dem Fachkräftemangel in der Payroll begegnen.

 

Interne Ausbildung

Es macht Sinn, den eigenen kaufmännischen Auszubildenden den Bereich der Entgeltabrechnung schmackhaft zu machen, denn dieser ist durchaus attraktiv für die jungen Leute. Es winken sichere Arbeitsplätze, gute Entwicklungsmöglichkeiten und attraktive Gehälter.

Wenn dieser Weg während der Ausbildung konsequent verfolgt wird, verfügen Unternehmen danach über Junior-Payroll-Experten, die mit den Unternehmensstrukturen und ihren Aufgaben vertraut sind. Dies mindert das kostspielige Risiko von Fehlbesetzungen und bindet die jungen Mitarbeiter zudem längerfristig an das Unternehmen.

 

Mitarbeiterbindung

Es sollte auch für die erfahrenen Beschäftigten in der Gehaltsabrechnung alles getan werden, um ihre Identifikation mit dem Unternehmen zu fördern. Zu den wichtigsten Maßnahmen zählen hier neben einer guten Bezahlung mit attraktiven Benefits vor allem eine ausgeprägte und ehrliche Wertschätzung dieser Mitarbeiter sowie zeitlich und örtlich flexible Arbeitsmodelle.

 

Einsatz freiberuflicher Lohnexperten

Im deutschen Markt bewegen sich inzwischen relativ viele selbständige Payroll-Spezialisten, die an zeitlich begrenzten Einsätzen interessiert sind. Diese Leute verfügen in der Regel über sehr viel Erfahrung und können außergewöhnlich gut mit Arbeitsdruck und besonderen Herausforderungen umgehen. Wenn es im Unternehmen zu kurzfristigen Ausfällen von Lohnexperten kommt, können diese Experten rasch und effektiv helfen. Es sei jedoch angemerkt, dass auch externe Payroll-Cracks in der Regel gut gefüllte Auftragsbücher haben und außerdem vergleichsweise hohe Vergütungen fordern dürften.

 

Automatisierung von Payroll-Prozessen

Die Automatisierung von Payroll-Prozessen ermöglicht es Unternehmen, die anstehenden Aufgaben mit weniger Mitarbeitern zu bewältigen, was angesichts des Fachkräftemangels von Bedeutung ist. Es macht Sinn, die eigenen Abläufe kritisch zu hinterfragen und überall dort Zeit einzusparen, wo es möglich ist. Das kann bereits durch einfache organisatorische Veränderungen wirkungsvoll gelingen, ferner mithilfe veränderter IT-Strukturen, einer Optimierung der eingesetzten Software sowie dem Einsatz neuer Tools.

 

Modernes Recruiting

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, mithilfe hochentwickelter Tools ein effektives Recruiting zu betreiben. Das Erarbeiten und Umsetzen neuer Ansätze für die Personalbeschaffung kann den Weg zu geeigneten Kandidaten sehr verkürzen oder überhaupt erst ermöglichen. Dazu gehört zum Beispiel die persönliche Ansprache in den sozialen Berufsnetzwerken.

 

Payroll-Outsourcing

Eine weitere Möglichkeit, dem Fachkräftemangel zu begegnen, ist die Auslagerung des Payroll-Bereichs. Unternehmen können hierbei selbst entscheiden, welche Prozesse sie auslagern möchten, zum Beispiel mit Blick auf die Eingabe der Stamm- und Bewegungsdaten.  

Erfahrene Anbieter von Payroll-Service-Leistungen kennen jede Variante und jedes mögliche Problem der Gehaltsabrechnung. Die Auslagerung an einen solchen Anbieter kann Kosten sparen, Fehler vermeiden und neue Räume für strategische Personalthemen schaffen.

 

Fazit

Viele Wege führen nach Rom – und die Kombination der passenden Maßnahmen in etlichen Fällen zu den richtigen neuen Mitarbeitern. In einigen Fällen ist eine Auslagerung der Payroll an einen externen Dienstleister die beste Lösung.