Sozialversicherung: Neues Meldeportal

Sozialversicherung Neues Meldeportal

Bildquelle: stock.adobe.com

Die elektronische Ausfüllhilfe sv.net wird ab Oktober 2023 durch das neue Meldeportal ersetzt. Auch das neue Portal wird Arbeitgeber im Rahmen ihrer Pflicht zur elektronischen SV-Datenübermittlung helfen. Die Sozialversicherungsträger sind künftig verpflichtet, diese meldetechnische Unterstützung anzubieten.

Das neue Portal wird ab Oktober 2023 freigeschaltet, sv.net wird bis zum Jahresende noch als Parallelverfahren laufen und mit Beginn 2024 abgeschaltet. Auch im neuen Meldeportal werden nur System- und Logikprüfungen durchgeführt, aber keine Berechnungen.

Die neue Funktion des Online-Datenspeichers bietet vor allem kleinen Betrieben mit bis zu 10 Beschäftigten die Möglichkeit einer zentralen Datenspeicherung, damit diese im Rahmen von Betriebsprüfungen wie vorgeschrieben dem Prüfdienst der gesetzlichen Rentenversicherung elektronisch zur Verfügung gestellt werden können (euBP-Verfahren). Außerdem bleiben einmal für Beschäftigte eingepflegte Daten erhalten und müssen nicht wie bei sv.net wiederholt neu eingegeben werden.

Wichtig auch: Mit dem Zugang zum Meldeportal wird der von der EU gemäß dem Online-Zugangsgesetz (OZG) und der EU Single Digital Gateway-Verordnung vorgeschriebene einheitliche Zugang umgesetzt.

Die Registrierung und der Zugang erfolgen über steuerliche ELSTER-ID als zentrales Unternehmenskonto.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DISCLAIMER
Alle Inhalte dieser Website dienen ausschließlich zur unverbindlichen Information und stellen keine rechtliche Beratung dar. Sie können eine individuelle und verbindliche Rechtsberatung nicht ersetzen, insbesondere im Hinblick auf spezifische individuelle Fallkonstellationen. Daher erfolgt die Bereitstellung sämtlicher Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.